Hessen

Landtagswahl 2023

Am 08. Oktober wird in Hessen ein neuer Landtag gewählt.

Hier finden Sie demnächst alles was rund um die Wahl von Bedeutung ist.

Los geht es ab dem 30. Januar mit der Vorstellung der drei Wahlkreiskandidaten im Schwalm-Eder-Kreis.

Landtagswahl 2023

Wahlkreis 6 - Waldeck-Frankenberg II

Fritzlar findet sich für die Landtagswahlen am 08. Oktober nun im Wahlkreis 6 - Waldeck-Frankenberg II wieder.

Dieser wird seit 2013 von Dr. Daniela Sommer aus Frankenberg für die SPD vertreten, die nun eine dritte Amtszeit anstrebt.
Ihr Ersatzkandidat ist der Bad Wildunger Bürgermeister Ralf Gutheil.

Günter Rudolph, MdL
Bild: SPD Schwalm-Eder
Landtagswahl 2023

Wahlkreis 7 - Schwalm-Eder I

Im neu zugeschnittenen Wahlkreis 7 - Schwalm-Eder I, jetzt ohne Fritzlar, dafür mit Bad Emstal und Schauenburg, tritt der amtierende direktgewählte Landtagsabgeordnete Günter Rudolph aus Edermünde erneut für die SPD an.
Sein Ersatzkandidat ist, wie bereits in der laufenden Wahlperiode, Andreas Hahn aus Felsberg.

Dr. Martin Herbold
Bild: Barbara Schneider
Landtagswahl 2023

Wahlkreis 8 - Schwalm-Eder II

Im Wahlkreis 8 - Schwalm-Eder II tritt Dr. Martin Herbold aus Homberg (Efze) für die SPD an.
Seine Ersatzkandidatin ist Adriana Reitz aus Schwalmstadt.

Regine Müller, die den Wahlkreis seit 2008 im Hessischen Landtag vertritt, hatte bereits im Vorfeld erklärt, dass sie keine weitere Amtszeit anstrebt.

Meldungen

Gesetz muss zwingend nachgebessert werden

Anlässlich der Auswertung der Gesetzesanhörung zur Anpassung der Beamtenbesoldung sagte die innenpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, Heike Hofmann, am Donnerstag in Wiesbaden: „Der verfassungswidrige Zustand der Beamtenbesoldung kann mit dem vorliegenden Gesetzentwurf nicht behoben werden. Dass dieser Gesetzentwurf auf Wunsch von…

Bild: Christof Mattes; CC BY-SA 4.0

Gesetzentwurf enttäuscht Anzuhörende, Personalräte und Gewerkschaften

Im Innenausschuss des Hessischen Landtages wurde heute die Novelle des Hessischen Personalvertretungsgesetzes angehört. Dazu erklärte die innenpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, Heike Hofmann: „Der vorliegende Gesetzentwurf enttäuscht auf allen Ebenen und kann insofern nicht als Novelle bezeichnet werden. Er enthält in…