Siegfried Richter (Homberg / Efze) erneut zum Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft (AG) SPD 60 plus gewählt

In seinen Ausführungen hob Richter besonderes hervor, dass die AG sich nicht nur auf typische Seniorenthemen fokussiere, sondern aufgrund der Lebens- und Berufserfahrung ihre besondere Verantwortung für unsere gesamte Gesellschaft wahrnimmt. Die Älteren in der SPD streben keine Dominanz an, sondern wollen konstruktiv kritisch die politischen Entscheidungsträger begleiten.
Eine besondere Aufgabe sieht die AG auch darin, junge Menschen für ein Mitwirken in politischen Gremien zu gewinnen. Hierzu wird die AG SPD 60 plus aktive Jusos bei den anstehenden Kommunalwahlen nachhaltig unterstützen.
Für eine generationengerechte Zukunft hat eine Arbeitsgruppe aus Mitgliedern der Bezirksvorstände 60 plus und Jusos einen Thesenpapier erarbeitet, das einstimmig durch die 60 plus Konferenz verabschiedet wurde und dem Bundes- und Landesvorstand der SPD vorgelegt wird. Die Juso-Delegiertenkonferenz wird dieses Papier auf ihrer Konferenz ebenfalls beschließen.
Weitere Anträge der AG 60 plus, die alle beschlossen wurden, behandeln u.a. die Bereiche Pflege und Gesundheit, Altersversorgung, Freihandelsabkommen, Verhinderung von Waffenlieferungen in Krisengebiete, keine Beteiligung an militärischen Auseinandersetzungen in der Ukraine, keine Auslagerung des öffentlichen Straßennetzes an private Investoren
Als Gastreferent erläuterte der Verdi Bezirksgeschäftsführer Axel Gerland die Einstellung der Gewerkschaft zum Freihandelsabkommen. So wies er darauf hin, dass Verdi das Freihandelsabkommen nicht grundsätzlich ablehne, aber weder die öffentlichen Dienstleistungen, noch wichtige Bereiche der Daseinsvorsorge wie etwa die Wasserversorgung, das öffentliche Gesundheits- und das öffentliche Bildungswesen aufgenommen werden dürften.

Dem neuen Vorstand gehören an:
Vorsitzender Siegfried Richter (Homberg Efze);
Stellvertreter(in): Hannelore Diederich, Kassel; Helga Heinemann, Fuldatal; Gerd Neumann, Marburg
Schriftführer: Gerhard Telschow, Großalmerode
Beisitzer(in): Manfred Aul, Kassel; Gisela Bähr, Kassel; Herbert Bodenbänder, Fronhausen; Kurt Gerlach, Wolfhagen; Ralf Göbel, Wilhelm Kröll, Schwalmstadt; Wilfried Maszull, Fritzlar; Ullrich Meßmer, Korbach; Hein-Peter Möller, Haunetal; Helmut Opfer, Niederaula; Renata Schirmer, Flieden; Heinz Voigt, Hessisch-Lichtenau

In den Bundesausschuss der AG wurden gewählt: Helga Heinemann und Siegfried Richter